Vom unregelmäßigen Essen zum regelmäßigen Essen mit Hilfe unseres Gewohnheits-Trainings

Deine Essenszeiten richten sich nach Deinen Terminen im Alltag?!

Das ist mittlerweile der gewohnte Ablauf bei vielen Menschen im Berufsalltag. Selten ist es so, dass wir unsere Mahlzeiten am Tag bewusst mit einplanen.

„Wir essen eher wann es irgendwie geht“:

  1. kurz mal zwischendurch

  2. zwischen zwei Terminen

  3. gehen ohne Frühstück aus dem Haus, weil die Zeit knapp ist oder

  4. hungern bis zum Abend, weil wir absolut kein Zeitfenster am Tag finden, um sich einmal ruhig zum Essen hinzusetzen

Warum ist das eine ungünstige Gewohnheit?

Wenn ich in die Situation der ersten beiden Beispiele komme, mir also keine Zeit nehme für mein Essen, ist es oft eine Snacksituation. Das heißt meistens, es ist auch von der Art des Essens ein Snack à la Kohlenhydrate, die mir nach dem Verzehr nach kurzer Zeit wieder das Gefühl des Hungers geben werden.

Im Fall 3. und 4. kann eine Heißhungersituation entstehen, die dann dazu führt, dass wir erstens ziellos essen, was uns in die Finger kommt, und zweitens mehr essen als nötig, frei nach dem Motto: „Wer weiß, wann ich das nächste Mal etwas bekomme.“

Die negativen Begleitumstände in diesem Fall sind die Extra-Kilos und Stress, durch die immer wieder entstehende Überlegung, wie, wann und was wir irgendwie schnell mitnehmen können, um etwas am Tag essen zu können.

Gesunde Zielgewohnheit für das Abnehmen

„Ja wie denn sonst? Das ist doch normal, anders geht es nun einmal nicht.“ Das wiederum ist eine uns allzu bekannte Antwort 😊

Erstens geht es anders und zweitens muss es anders gehen, weil das mitunter EIN Grund war und ist, warum die unerwünschten Kilos da sind.

Unsere Zielgewohnheiten richten sich immer individuell und persönlich nach den jeweiligen Bedürfnissen Deines Alltags, so dass wir sagen können, dass diese neue Gewohnheit immer funktioniert! Die Eine schneller als die Andere, aber sie funktioniert, weil sie ein erwünschtes Ergebnis zeigt und den Alltag sinnvoller und dementsprechend stressfreier macht.

Die Zielgewohnheit bei der alten Gewohnheit „Unregelmäßige Mahlzeiten“ ist es, drei Mahlzeiten am Tag so in Deinen Alltag einzubauen, dass es für Dich eine Erleichterung wird und Dein Körper sich über eine regelmäßige, sattmachende und gesunde Nährstoffzufuhr freuen kann, mit dem Effekt ein paar extra Kilos zu verlieren.

Warum 3 Mahlzeiten und nicht 5?

Bei jeder noch so kleinen Mahlzeit steigt der Blutzuckerspiegel und die Bauchspeicheldrüse sondert Insulin ab, in Reaktion auf den erhöhten Blutzucker. Insulin ist ein „Baustein“-Hormon, d.h. es hilft dabei, Zucker aus den aufgenommenen Lebensmitteln in die Zellen zu bringen, damit er dort als Energie genutzt werden kann, und es speichert auch zusätzlichen Zucker (Energie) in Form von Fett. Darüber wird dem Körper signalisiert, dass ausreichend Energie zugeführt wird und er keine eigenen Energiereserven anzapfen muss. Geschieht dies mehrere Male am Tag, bleibt der Insulinspiegel auf einem durchgängig erhöhten Niveau. Er hat keine Zeit und demnach auch keine Chance aus den eigenen Reserven seine Energie zu beziehen. In diesem Fall blockiert ein stetig hoher Insulinspiegel den Fettabbau.

Wenn wir das Ziel vor Augen haben, ein paar Kilos zu verlieren, sollten wir unbedingt darauf achten, unsere Mahlzeiten so über den Tag zu verteilen, dass wir gesättigt und gestärkt durch den Tag gehen.

Minigewohnheiten/-steps

Unsere Minigewohnheiten, bzw. -steps dienen dazu, Dich Schritt für Schritt der neuen Gewohnheit anzunähern, um sie dann vollends in Deinen Alltag mit einzubauen und sie nicht mehr hinterfragen zu müssen.

Frühstück – Mittagessen – Abendessen

Schritt 1 – die Art des Essens

Die Frage ist wie Du Dein bisheriges Frühstück gestaltet hast und was Du daran gerne beibehalten möchtest und was Du Dir vorstellen kannst, zu verändern.

Unsere verschiedenen Rezeptsammlungen und Ideen helfen uns dabei, eine gesunde, sattmachende und Dir schmeckende Alternative für Dich zusammenzustellen.

Schritt 2 - Die Struktur des Essens

Die drei Mahlzeiten werden nacheinander eingeführt, damit eine schrittweise, sanfte Umstellung erfolgen kann. Ziel ist es, jede Mahlzeit so in den Alltag zu integrieren, dass sie gut vorzubereiten ist, satt macht bis zur nächsten Mahlzeit und in den Plan der jeweiligen Woche passt.

Trigger

Ein Trigger oder "Auslöser" ist typischerweise eine Gewohnheit, die bei dir fest etabliert ist und täglich stattfindet. Wir nutzen diese Trigger, um dich an deine neue Gewohnheit zu erinnern und Dir die Gewöhnung der Zielgewohnheit zu erleichtern. Bei der Gewöhnung an die neue Zielgewohnheit, Frühstück, würden wir den Trigger aus Deiner individuellen, morgendlichen Situation ableiten.

Ein Beispiel:

Dein morgendlicher Kaffee ist für Dich nicht wegzudenken, ohne ihn gehst Du nicht aus dem Haus.

Dein Trigger: „Wenn ich morgens meinen ersten Kaffee trinke, dann bereite ich mein Frühstück zu.“

Cue

Ein Cue ist ein sichtbarer Hinweis zu Deiner neuen Zielgewohnheit.

Auf Deinem nächsten Einkaufszettel könnten jetzt schon die Utensilien zu Deinem Frühstück aufgelistet stehen, damit Du beim Einkaufen daran denkst.

Im Frühstücksbeispiel wäre der Cue, neben die Kaffeemaschine ein paar Deiner Frühstücksutensilien zu stellen. Bei einem Müsli beispielsweise wäre das die Müslischüssel und ein Löffel. Sobald Du Dir also Deinen Kaffee zubereitest, wirst Du durch die Müslischüssel unweigerlich an Dein Frühstück erinnert.

Wie startest du am besten?!

  1. Beginne mit einer Mahlzeit, zum Beispiel dem Frühstück. Den kompletten Alltag auf den Kopf zu stellen, könnte eine so große Herausforderung werden, dass sie schon beim Versuch scheitert. Unser Motto: „Step by step“ hat sich bewährt bei dem Vorhaben, aus alten Strukturen und Gewohnheiten auszubrechen.

  2. Suche Dir Deinen individuellen Trigger und Cue. Du wirst sehen, dadurch wird es deutlich leichter.

  3. Die neue Gewohnheit braucht ein bisschen Zeit, um sie Dir anzueignen. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst.

  4. Sobald Du das Gefühl hast, Dein tägliches Frühstück ist für Dich keine Frage mehr, kannst Du Dich an die beiden anderen Mahlzeiten auf die gleiche Art und Weise herantasten.

_______________________________________________

Eine ganz tolle Unterstützung für Deinen Wunsch, Dich vollwertig und gesund zu ernähren und/oder abzunehmen, sind unser Gewichtsengel-Blog, unsere Tipps auf der Gewichtsengel-Facebook-Seite und unser YouTube-Vlog. Diese Links führen dich dort hin:

Blog: https://www.gewichtsengel.de/blog

Facebook-Seite: https://de-de.facebook.com/gewichtsengel/

YouTube-Vlog: https://www.youtube.com/channel/UCkO2fxX5RN-7NrMxeTfBlYQ

Wir wünschen Dir viel Freude, Aha´s und Erfolg beim Abnehmen.

Steffi & Jürgen

P.S. Gern unterstützen wir Dich bei Deinen Zielen. Probiere unsere kostenlose WhatsApp-Woche. Fotografiere per WhatsApp 3 Tage lang alles, was du isst und trinkst, und erhalte erste individuelle Abnehmtipps von unseren Ernährungsprofis. PROBIER'S AUS!

Sharing is caring!

BASIC BEITRÄGE
PREMIUM BEITRÄGE
GRATIS FÜR FOLLOWER
FOLGE UNS!
  • Facebook Basic Square